Die brasilianische Aeronautics Company (Embraer) beendete das dritte Quartal 2015 mit einem Nettoverlust von 387,7 Mio. R$. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres war nur ein Verlust 24,3 Mio. R$ angefallen. Der Nettoumsatz erreichte 4,577.3 Mio. R$, was einer Steigerung von 62% gegenüber dem dritten Quartal 2014 bedeutet.

 

Die Embraer-Aktie BVMF:EMBR3: (%) stiegt am heutigen Tag um 4,78% an der Börse in Sao Paulo.

Embraer hat im dritten Quartal 2015 21 Verkehrsflugzeuge und 30 Business-Jets ausgeliefert, im Gesamtjahr bisher 68 Verkehrsflugzeuge und 75 Business-Jets. Das Verhältnis zwischen der Zahl der eingegangenen Anträge und das ausgelieferten Flugzeuge (book-to-bill) stieg um zwei in den ersten neun Monaten des Jahres 2015.

Im dritten Quartals erhielt das Unternehmen 20 feste Bestellungen für die aktuelle Generation von kommerziellen Jets, im Gesamtjahr bisher insgesamt 146. Der Auftragsbestand (Backlog) fiel leicht von 22,9 Mrd. US$ auf 22,8 Mrd.US$.

Embraer ist eines der größten Luftfahrtunternehmen der Welt und besteht seit über 45 Jahren und beschäftigt sich mit dem Entwurf, de Entwicklung, der Herstellung, dem Verkauf und After-Sales-Aktivitäten im Bereich der kommerziellen Luftfahrt, bietet aber gleichzeitig auch integrierte Lösungen für Verteidigungs- und Sicherheitssysteme. Es ist die fünftgrößte Hersteller von Businessjets in der Welt und das größte Unternehmen der Verteidigungs- und Sicherheitstechnologien in Brasilien.

Quelle: agenciabrasil

 


Quelle Text: Agência Brasil | Quelle Foto: BrasilToday