Der brasilianische Unternehmer Flavio Augusto hat sein Unternehmen Wise Up für 398 Mio. R$ von der Abril Gruppe zurück gekauft, an die er sein Unternehmen ursprünglich vor 2 Jahren für den fast doppelten Betrag, insgesamt 877 Mio. R$, verkauft hatte.

 

Wise Up ist ein landesweites Franchise Netzwerk von Sprachschulen mit Schwerpunkt auf Englisch. Augusto hatte Wise Up 1995 in Rio de Janeiro gegründet. Über die Jahre wuchs es zu einem großen Anbieter von Sprachkursen mit 66.000 Studenten und 272 Franchisenehmern landesweit.

Allerdings ging die Zahl der Studenten im dritten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 8% zurück. Die Zahl der Franchisenehmer sank um 23%. Offensichtlich hat die Abril Gruppe wenig mit dem auf Franchise basierenden Geschäftsmodell anfangen können und strategische Fehler gemacht. Der Verkauf wurde von Somos Educação beschlossen und beinhaltet auch deren Marke You Move.

Flavio Augusto der nun wieder Eigentümer des Unternehmens ist, wird von der Jungend Brasiliens für seine Gründerleistung bewundert. Er schaffte aus eigener Kraft den Aufstieg bis nach ganz oben. Von sich reden machte Augusto auch mit dem Kauf der amerikanischen Fußballmannschaft Orlando City, wo unter anderem der Brasilianer Kaka spielt. Er gründete auch die Plattform MySucesso.com, die im Abo-Model Weiterbildungskurse und -videos anbietet.

Flavio Augusto im Dezember 2015

Flavio Augusto im Dezember 2015

In seinem Facebook Profil, kommentierte Flavio Augusto den Rückkauf von Wise Up mit folgenden Worten“ Ich habe meine 20 Jahre alte Tochter (wise up) vermisst.. bald wirst du wieder in Schönheit erstrahlen.“

Flavio Augusto betreibt auch einen eigenen Blog, wo er seine Erfahrungen mit seinem Fans teilt. Er ist auch der Autor zweier Bücher mit dem gleichen Namen, Werte schaffen 1 und Wert Schaffen2. Das erstgenannte war das meistverkaufte Wirtschaftsbuch im Jahr 2015 in Brasilien.

 

Quelle Text: Infomoney | Quelle Foto: BrasilToday