Joaquim Levy übernimmt den Posten des Finanzdirektors bei der Weltbank am Anfang Februar, nur wenige Wochen nach seinem Ausscheiden als Finanzminister Brasiliens.

 

Lange hat es nicht gedauert. Wenige Wochen nach der Übergabe der Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger Nelson Barbosa hat Joaquim Levy eine neue Aufgabe. Ab 1. Februar übernimmt er den Posten des Finanzdirektors der Weltbank (BIRD) in Washington D.C. In dieser Funktion wird Levy für den gesamten Haushalt und aller operativen Finanzströme der Weltbank zuständig sein, inklusive dem Risikomanagement.

Der Präsident der Bank, Jim Yong Kim, sagte zur Ernennung von Levy:“Joaquim verfügt über eine selten anzutreffende Mischung aus finanzpolitischem Fachwissen und tiefgreifenden Kenntnissen der multinationalen Beziehungen – beides zentrale Faktoren für unsere Erfolge. Sein Reformeifer, gerichtet auf eine nachhaltige Entwicklung, ist entscheidend für die Weiterentwicklung der Weltbank Gruppe, bei der wir dabei sind unsere Finanzplanung zu überarbeiten und ein Umfeld für schnelle Veränderungen zu schaffen.“

Joaquim Levy 2015

Joaquim Levy 2015

Die Information über den Wechsel von Levy zur Weltbank wurde am Freitag durch Otaviano Canuto, brasilianischer Repräsentant beim IWF, öffentlich gemacht. Nach seinen Angaben ist die Wahl Levy’s ausschließlich eine freie Entscheidung der Weltbank gewesen und kein Zugeständnis an die brasilianische Regierung.

Für Levy ist dies nicht die erste internationale Station in seiner Karriere. Nachdem er 2006 vom Posten des brasilianischen Rechnungshofes zurückgetreten war, übernahm Levy bereits den Posten des Vizepräsidenten für Finanzen bei der Interamerikanischen Entwicklungsbank (Bid), allerdings nur für 8 Monate. Anschließend wechselte er in die Regierung des Bundesstaates Rio de Janeiro. Zuletzt begleitete Levy von 2010 bis 2014 einen Direktionsposten bei der Bradesco Vermögensverwaltung bevor er anschließend von Dilma Rousseff zum Finanzminister ernannt wurde.

Levy ist 54 Jahre alt und ausgebildeter Volkswirt mit großer Wertschätzung innerhalb der Finanzmärkte. Seine Ausrichtung gilt als ortodox verbunden mit traditionelle Theorieansätzen.

 

Quelle Text: GloboNews | Quelle Foto: Flickr/Arvid Bring