Nach Angaben der Kammer für die Vermarktung von Elektrischer Energie CCEE (Câmara de Comercialização de Energia Elétrica) erhöhte sich die Stromerzeugung aus Windkraft im September im Jahresvergleich um 64%. Die Anzahl der Parks erhöhte sich auf 276. Der größte Anteil des Stroms wird in Rio Grane do Norte produziert.

 

Im September erreicht die Gesamtmenge der Stromproduktion aus Windkraft eine Gesamtleistung von 3,065 Gigawatt. Das waren 64% mehr als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres, als 1,870 Gigawatt produziert wurden

Die installierte theoretische Versorgungskapazität erreichte den Wert von 7,055 Gigawatt. Hier liegt der Zuwachs bei 60% gegenüber dem September 2014 als die Kapazität der Anlagen insgesamt 4,415 Gigawatt betrug. Nach Angaben der CCEE waren im September 276 Anlagen in Betrieb.

Mit einer Gesamtleistung von 1,014 Gigawatt (91% mehr als im Vorjahr) bleibt der Bundesstaat Rio Grande do Norte, der bedeutendste Produzent von Windenergie in Brasilien. Danach folgen Ceará mit 0,802 Gigawatt (+ 29%), Bahia mit 0,505 Gigawatt (+ 123%) und Rio Grande do Sul, mit 0,422 Gigawatt (+ 63%).

 


Quelle Text: GloboNews | Quelle Foto: Flickr/GOVBA